Spielbericht BN 4 1.Spieltag

Der erste Spieltag NPV ist immer etwas besonderes. Wir BN 4 haben eine neue Mannschaft und erst drei Mal trainiert. Es fehlt immer mal einer aus der Mannschaft. Bei uns waren es gleich zwei.

Die restlichen acht Spieler waren aber da und auch hoch motiviert. Um 09:30 Uhr war Aufbau im Kurpark angesagt. Alle haben mit angepackt und viele Hände schaffen viel. In einer halben Stunde standen zwei Zelte, Tische, Stehtische, Kuchenbuffet, Kaffee und Kaltgetränke.

Dann Mannschaftsbesprechung , wer spielt die ersten beiden Tripletten? Wir waren uns schnell einig.

Kaum stand die Planung kamen auch schon die restlichen Mannschaften. G-W Golterm, Altenhagen II und Kirchwehren-Lathwehren. Hameln war erst für 14:00Uhr bestellt.

Um 10:50 Uhr fliegt die erste Kugel. Nach gut einer Stunde ging es mit der Euphorie schon bergab. Beide Tripletten gegen Goltern verloren. Kann gegen Goltern schon mal passieren. Neue Einteilung für die Doubletten. Alle sind doch wieder hoch konzentriert. Die Anderen können auch Boule spielen, wer hätte das gedacht. Es steht nach zwei gewonnen Doubletten 2:2. Alles hängt mal wieder am letzten Spiel. Alle sind angespannt. Goltern auch. Es steht 10:10. Goltern macht zwei Punkte. 12:10 für Goltern. Die Gesichtszüge bei der Mannschaft von Goltern entspannen sich wieder. Michael Zang und Marcel Ihrig geben nicht auf. Sie wissen, die anderen Doubletten wurden von BN 4 gewonnen. Michael legt gut. Goltern kontert. Marcel schießt. Jetzt liegen drei Kugeln für BN 4 am Schwein. Es wird drei Mal gemessen. Goltern kann es nicht fassen. BN 4 gewinnt mit 13:12 auch die dritte Doublette und BN4 hat mit 3:2 gegen Goltern gewonnen!

Das Spiel war mühsam und dauerte lange. Die Mannschaft aus Hameln ist schon eingetroffen und muss gegen Altenhagen antreten. Zwei Bahnen werden gesucht und sie legen los.

Kirchwehren -Lathwehren ist schon ungeduldig. Es ist schon nach 14:00Uhr. Wir BN 4 sollten "langsam in Gang kommen".

Machen wir auch. Die gleiche Einteilung der Tripletten. Das ist zwar riskant, aber jetzt kennen sich die Spieler und ihre Stärken und Schwächen. Es klappt. Es steht 1:1. Nach einer weiteren Stunde mit den Doubletten steht es wieder 2:2.

Diesmal trifft es Sabine Knorr und Andreas Artelt. Es ist saukalt und es fängt auch noch an zu regnen. Die Kugeln sind so kalt, dass man denkt, die frieren in der Hand fest. Immer wieder wechselt die Führung. Dann steht es 10:10. Irgendwie können wir es nicht besser...

Andreas legt gut. Lathwehren kontert. Andreas kommt nicht mehr ran. Lathwehren legt ein Garde, will den Punkt retten und hofft, dass Sabine deren Kugeln noch an das Schwein schiebt. Sabine entscheidet sich zu schießen. Treffer. Das Garde ist gesprengt und die Kugel von Andreas liegt jetzt besser. Sabine legt noch zwei dazu. Das war es! Drei Punkte. Es steht 13:10 für BN 4 und BN 4 gewinnt auch das zweite Spiel des Spieltages mit 3:2.

Dann bleibt nur noch die feuchten Spielbögen einzusammeln, nasse Zelte müssen noch abgebaut werden. Trotz der beiden Siege wollen alle nur noch nach Hause in die Wärme unter eine heiße Dusche. BN 4 ist mit dem ersten Spieltag im Kurpark zufrieden.