NPV-Berichte

Spielbericht NPV-Regionalliga Süd, 2. Spieltag am 26. Mai in Wiedensahl

Der 2. Spieltag der Regionalliga Süd fand mit sechs Teams bei überwiegend sonnigem Wetter in Wiedensahl statt. Unsere 2. Mannschaft ist mit folgenden 9 Spielern angetreten: Kirsten, Andrea, Frank, Hannes, Christian, Gerd, Holger, Jürgen und Andreas (verletzungsbedingt ohne Didi und Milan).

Im ersten Spiel mussten wir gegen die Heimmannschaft der Busch-Bouler, die aus der Niedersachsenliga abgestiegen ist, ran. Die Tripletten verliefen unerwartet gut und endeten mit 13:1 sowie 13:10 für uns, wobei Frank, Gerd und Christian einen „Sterntag“ erwischten und dem Gegner nur einen Punkt erlaubten. In den Doubletten wurden nach erst ausgeglichenen Spielverläufen zwei Spiele deutlich mit 13:6 (Christian und Frank) und 13:8 (Kirsten und Hannes) gewonnen. Das Spiel endete mit einem unerwartet klaren 4:1 Sieg bei 58:38 Kugeln.

Im zweiten Spiel hatten wir es mit Alfeld 1 zu tun. Hier stand es nach den Tripletten 1:1 (Frank, Gerd und Christian haben mit 13:8 gewonnen, die Mixte wurde mit 4:13 verloren). In den Doubletten lief in den ersten Aufnahmen alles nach Plan, bis die Alfelder immer mehr Oberwasser bekamen und wir zwei Spiele knapp mit 10:13 sowie 12:13 verloren haben. Da half uns auch der 13:6 Sieg der Mixte mit Kirsten und Jürgen nicht weiter. Am Ende stand eine sehr knappe 2:3 Niederlage mit 52:53 Kugeln fest.

Bad Nenndorf 3 hatte gegen Alfeld1 überraschend 3:2 mit 54:51 Kugeln gewonnen sowie gegen MB Braunschweig 2:3 mit 35:54 Kugeln verloren.

Bad Nenndorf 2 steht mit 2 Siegen weiterhin im Mittelfeld, Bad Nenndorf 3 kämpft erfolgreich um den Klassenerhalt. Vielen herzlichen Dank an die Gastgeber aus Wiedensahl für das sehr gute Catering.

31.05.2024 / MJ


26. Mai 2024 Heimspieltag von BF Nenndorf 1 in der Niedersachsenliga

Bei schönstem Sonnenschein durften wir die Mannschaften von Jever, Petangueules und Rethen bei uns begrüßen. Viele waren zum ersten Mal in Waltringhausen und es gab großes Lob für unsere schöne Anlage.

Pünktlich um 11:00 Uhr ging es los. Unser erster Gegner war die Mannschaft aus Rethen.
Wir starteten sehr gut und konnten beide Tripletten für uns entscheiden. Doch, wie schon am letzten Spieltag gegen Petangueules, gingen die Doubletten verloren, Endstand 2:3 .

Nach einer Mittagspause mit Bockwurst, Frikadellen und Salaten hieß es, gegen den Tabellenführer aus Jever anzutreten.  Dieses Mal stand es nach den Tripletten 0:2!
In den Doubletten lief es wie ausgewechselt. Wir konnten zwei für uns entscheiden. Zwar reichte es damit wieder „nur“ für ein 2:3, doch war das ein richtiger Achtungserfolg, denn wir haben gezeigt, was für Potenzial in der Mannschaft steckt.

Vielen Dank an Kerstin und Gisela für die Hilfe!
DV


Bericht der 4. Mannschaft der BF Bad Nenndorf
NPV Bezirksliga Schaumburg in Hehlen am 26.05.2024

Es hieß früh aufstehen, drei Matches warteten auf uns und Start in Hehlen war für 09:30 Uhr festgesetzt. Martin und Ulrich sammelten als Fahrer die Mannschaft zusammen, starteten von verschiedenen Orten und trafen zeitgleich in Hehlen ein – das hatte schon einmal gut funktioniert!

Als erstes mussten wir auf „Kullerbahnen mit Hügeln und Sumpflöchern“ gegen Hameln 4 antreten, konnten aber beide Tripletten gewinnen. Bei den Doubletten ging nur eine nach langem Hin und Her mit 12:13 daneben. Es ging also gut weiter: Endstand: 4:1 für uns!

Dann – schon verspätet – stand Match zwei gegen den Tabellendritten TuSG Wiedensahl 2 an. Die Bahnen 1 – 3 lagen uns eigentlich besser … dachten wir jedenfalls, bis wir beide Tripletten doch deutlich verloren hatten. Die Wiedensahler spielten stark auf! Nur Heike war der Meinung, dass wir das noch gewuppt bekommen: „wir haben doch erlebt, dass das andere können, warum nicht wir?“ Detlef und Ursula gingen (selbst erstaunt von dem Ergebnis) als erste mit 13:0, Friedhelm und Ulrich kurz danach mit 13:5 von der Bahn! Das Zünglein an der Waage (Andreas und Martin) kämpfte sich aus einem Rückstand zurück ins Spiel und gewann knapp 13:12. Ei, wer hätte das gedacht … Endstand 3:2 für BF BN 4!

Ein langer, heißer Tag lag hinter uns, es traten bei einigen kleine Ermüdungserscheinungen auf. Nichtsdestotrotz entschieden wir die Tripletten gegen VfR Hehlen 1 mit 13:11 und 13:10 für uns. Nach dem 13:3 von Martin und Andreas atmeten wir auf! Durch den gesicherten Matchgewinn entspannten Ursula und Detlef und machten bei einem Spielstand von 8:7 mit einem 5er alles klar! Ulrich mit Brikena rannte einem Rückstand hinterher. Brikena wechselte sich gegen Friedhelm aus und dieser Wechsel trug Früchte, reichte aber leider „nur“ zu einem 12:13. Ende gut, alles gut: Endstand 4:1 für BF BN 4.

Der Sprung in der Tabelle von Platz 5 auf 2 belohnt uns für die gezeigte Leistung! Nun heißt es allerdings für das noch nicht wirklich eingespielte Team, Stärke zu zeigen. Gilt es am 01.09.2024 in Hattendorf, die Nerven zu behalten! Und dann nicht nur gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer TuSG Wiedensahl 4, sondern auch gegen Tabellenschlusslicht TuSG Wiedensahl 3 zu punkten. Packen wir es an!!!

Herzlichen Dank für den extra für uns aufgestellten Sonnenschutz und das tolle Catering, wir haben uns sehr wohl gefühlt. 
27.05.2024 UB


Zweiter Niedersachenligaspieltag am 12.05.2024

Bei bestem Wetter trafen sich acht Teams aus Niedersachsens höchster Spielklasse in Hannover Krähenwinkel.

Unser erster Gegner an diesem Tag: „Petangueules Hannover “ Wir kamen gut ins Spiel und konnten beide Tripletten für uns entscheiden. Doch in den Doubletten fehlten dann leider die entscheidenden Quäntchen Glück. Entstand 2:3.

Nach einer Mittagspause mit Salaten und Hotdogs (herzlichen Dank an die Veranstalter) ging es gegen TuS Nenndorf weiter. Dieses Mal lief es in den Tripletten nicht so gut und wir gaben beide Partien ab. An Aufgeben dachten wir nicht“ Schon oft wurde ein Rückstand gedreht. Doch heute sollte es nicht sein. Wir konnten noch eine Doublette gewinnen und so stand es am Ende 1:4.

Jetzt heißt es, nach vorne schauen und die Konzentration auf den nächsten Spieltag richten. Dieser findet am 26. Mai auf unserer Anlage in Waltringhausen statt.
13.05.2024 / DV


Am Sonntag, dem 21.04.2024, ging es für unsere 1. Ligamannschaft nach Osnabrück zu unserem 1. Ligaspieltag in der Niedersachsenliga. Es war sehr kalt an diesem Morgen, in der Nacht ist etwas Schnee gefallen, allerdings waren die Straßen schneefrei. Wir hatten uns schon auf die Plätze „gefreut“ und sahen, dass Osnabrück die Plätze gut vorbereitet hat. Thomas stand uns an diesem Tag leider nicht zur Verfügung.

Beide Begegnungen fanden auf den Bahnen 4 – 6 statt. Bahn 4 war die „Steinwüste“, die sehr anspruchsvoll ist. Als erstes mussten wir gegen Hameln 1 spielen. Wir wollten unsere Niederlage aus dem letzten Jahr wettmachen. Die Triplette mit Dieter, Martina und Martin wechselte Martin gegen Christian aus und verlor ihr Spiel trotzdem mit 8:13. Die Triplette mixte mit Helmut, Markus und Anette wechselte Anette gegen Karen aus und verlor leider auch mit 7:13 ziemlich deutlich. Damit waren beide Tripletten verloren und wir mussten alle drei Doubletten gewinnen.

Doublette 1 (Karen und Markus) gewann souverän 13:7, Doublette 2 (Anette und Helmut) beendete das Spiel ebenfalls deutlich mit 13:7 für uns! Jetzt noch die Doublette mixte (Martina und Dieter): auch hier am Ende ein klares Ergebnis zu unseren Gunsten 13:8!
Puh das war schon mal geschafft. Wir haben uns über den ersten Sieg des Tages mit 3:2 gegen Hameln 1 sehr gefreut.

Unser nächster Gegner Klack Osnabrück 1 hatte seine erste Begegnung verloren und war entsprechend motiviert. Die Triplette Martina, Christian u. Martin wechselte Dieter ein und ging trotzdem mit 4:13 verloren. Die Triplette mixte Helmut, Markus u. Karen gewann mit 13:4 deutlich.

Wir dachten, dass alles in den richtigen Bahnen läuft! Die Doublette 1 (Karen und Markus) ging mit 7:0 in Führung, dann fand Osnabrück zurück ins Spiel. Wir wurden unsicher und Karen ließ sich gegen Christian auswechseln. Trotzdem haben wir das Spiel mit 9:13 verloren. Nun mussten die Doublette 2 und die Doublette mixte gewinnen. Diese beiden Begegnungen waren sehr spannend. Die Doublette 2 mit Helmut und Anette musste sich leider mit 12:13 und unsere Doublette mixte Martina und Dieter mit 11:13 geschlagen geben. Damit haben wir die zweite Begegnung mit 1:4 verloren.
DP


Bericht 1. Ligaspieltag der 2. Mannschaft


Am 21.04.2024 war der Startschuss für die neue Saison in der Regionalliga Süd. Wir machten uns mit Bille, Andrea, Kirsten, Gerd, Zaka, Didi, Andreas, Christian, Hannes und Holger auf den Weg nach Rinteln. Das Wetter war trocken aber sehr kalt.

Als erstes mussten wir gegen unsere 3. Mannschaft antreten. Die Triplette Mixte hatte leider das Nachsehen und nur die Triplette mit Zaka, Holger und Didi gewann ihr Spiel 13:3. Die Doubletten wurden dann alle 3 gewonnen und somit konnten wir ein 4:1 für uns verbuchen.

Dann folgte das Spiel gegen Hameln 2. Wieder stand es nach den Tripletten 1:1, diesmal siegte die Mixte mit Andrea, Christian und Didi souverän mit 13:2. Bei den Doubletten siegten Zaka und Christian klar mit 13:2. Die 2. Doublette lag lange in Führung und musste sich dann doch noch zu 8 geschlagen geben. Alle Augen waren nun auf die noch laufende Mixte gerichtet. Didi und Kirsten mussten sich leider nach einem langen Kampf Birgit und Ralph geschlagen geben. Damit stand am Ende ein 2:3 auf unserem Konto. Aber was sagte Gerd gestern „Kopf hoch – Krone richten und wieder angreifen“.

Vielen Dank an die Rintelner für die wie immer gute Bewirtung.

KW


Spielbericht NPV-Regionalliga Süd, erster Spieltag am 21. April in Rinteln
BF BN 2 und BF BN 3
Neuer Belag, erstmal Kälte, dann Sonne und nur ein Sieg

Der 1. Spieltag der NPV-Regionalliga Süd fand bei ziemlich kaltem, aber sonnigem Wetter in Rinteln statt. Da die komplette Bouleanlage beim letzten Hochwasser leider überflutet wurde, gab es auf den Plätzen einen neuen Belag. Unsere zweite Mannschaft möchte in dieser Saison so wenig wie möglich mit dem Abstiegskampf zu tun haben und strebt einen Platz im Mittelfeld an. Unsere dritte Mannschaft als Aufsteiger aus der BOL wird voraussichtlich um jeden Punkt kämpfen müssen, um den Klassenerhalt zu erreichen.

Die 2. Mannschaft ist mit 10 Spielern (Kirsten, Andrea, Sibylle, Frank, Hannes, Christian, Andreas, Gerd, Holger sowie Didi) hingefahren, die 3. Mannschaft ist mit 9 Spielern (Sabine Knorr, Sabine Bauer, Heidi, Marina, Simone, Ursula, Rainer, Michael und Marcel) angetreten.

Erstmal kam es zum internen Duell der beiden Boulefreunde Teams. Die Tripletten verliefen lediglich wenig ausgeglichen und endeten mit 13:3 sowie 6:13 aus der Sicht der zweiten Mannschaft. In den Doubletten zeigte sich die größere Erfahrung und hier wurden alle drei Spiele gegen den Aufsteiger gewonnen. Das Spiel endete mit einem 4:1 Sieg der zweiten Mannschaft bei 58:36 Kugeln.

Im zweiten Spiel hatte Bad Nenndorf 2 mit Hameln 2 zu tun. Auch hier stand es nach den Tripletten 1:1 (13.2 sowie 6:13). In den Doubletten lief erstmal alles nach Plan, bis der Gegner immer mehr Oberwasser bekam und wir leider zwei Spiele mit 9:13 sowie 8:13 verloren haben. Da half auch der hohe 13:2 Sieg nicht weiter. Am Ende stand eine überflüssige 2:3 Niederlage mit 49:43 Kugeln fest.

Bad Nenndorf 3 musste gegen den Aufsteiger Rinteln1 antreten und hatte beide Tripletten mit 9:13 verloren. Die Doubletten liefen besser und zwei konnten auch gewonnen werden (13:11 und 13:4). Das knappe Endergebnis lautete 2:3 mit 51:54 Kugeln … schade.

Bad Nenndorf 2 steht mit einem Sieg im Mittelfeld, Bad Nenndorf 3 kämpft von Anfang an um den Klassenerhalt.… und vielen Dank an die Gastgeber aus Rinteln für das wir immer sehr gute Catering.

MJ


Boulefreunde Bad Nenndorf 4 – Erwartungen nicht erfüllt
erster Spieltag der Bezirksliga (Wiedensahl) am 21.04.2024

Beginn war 11:00 Uhr und wir mussten unser einziges Spiel erst in der 2. Runde gegen Hattendorf antreten. Pünktlich um 12:00 Uhr war das Team vollständig vor Ort. Wir alberten miteinander, spielten dann über eine Stunde gegeneinander, machten uns warm und waren sehr guter Dinge.

Um zirka 14:15 Uhr fiel endlich der Startschuss für das erste Spiel der BF BN 4. Friedhelm, Heike und Ulrich verteilten eine Funny. Bei Brikena, Andreas und Martin lief es nicht so richtig rund, nach einigen Hinweisen von außen, das man wechseln solle, verließ Martin beim 5:10 für Detlef das Spielfeld (12:13).

Die Doubletten: Heike und Martin kamen auf der Bahn nicht klar und wechselten beim 0:11 Heike gegen Andreas (1:13). Ursula und Detlef (die mittlere Doublette) fingen sich beim 10:2 einen Fünfer, blieben erstaunlicherweise cool und gewannen 13:7. Friedhelm und Ulrich führten souverän, brachen dann, nach einem Wechsel in der Hattendorfer Mannschaft, etwas ein. Dramatischer geht es kaum: Über 10:7, 10:11, 12:11 (in der Aufnahme vergaben unsere Jungs zwei Matchbälle) lag für uns dann doch die 13! Hattendorf schoss mit der letzten Kugel, die Sau flog, wohin wohl? Endstand 12:13.

Wir konnten den von allen erwarteten „Selbstläufer“ nicht liefern: 2:3 mit nur 5 Kugeln Unterschied für Hattendorf. Unerwartet aber Realität, mit der wir als (noch nicht fertiges) Team erst einmal zurechtkommen müssen und werden!

21.04.2024 / UB