Abschlussboulen am 15.10.23

Boulefreunde Bad Nenndorf – Abschlussboulen – frei für alle Vereine
15.10.2023, Waltringhausen

Das gestrige Wetter in „Escher“ lässt darauf schließen, dass einige Bad Nenndorfer heute immer noch frierend vor (hinter) dem Ofen saßen. Schade, dass die Beteiligung nicht ganz so stark war, wie in den Vorjahren. Immerhin freuten sich 18 SpielerInnen auf interessante und fröhliche Spiele. So lief der Tag auch ab und dazu Bockwurst im Brötchen in der Pause. Was wünscht man sich mehr? Gewinnen!

Selbst Platz 7 bekam noch einen Umschlag: Thomas (mein Papa!), Platz 6 gab es nicht, dafür zwei Fünfte: „Didi“ und Martin, Platz 4: Gerd, Platz 3: Michael – bis dahin jeweils mit drei gewonnenen Spielen.

Mit vier Siegen erspielte sich Simon Hermann Platz 2 mit plus 19 Punkten und Jürgen den Turniersieg mit plus 35 Punkten!

Auch hier allen Umschlagempfängern: Herzlichen Glückwunsch.

Besonderer Dank geht an Daniela, die wieder einmal souverän die Turnierleitung durchzog und selbstverständlich auch an unsere Vizepräsidentin Anette, die „das Rundherum“ zu dem gemacht hat, was es war: einfach toll!

UB

Abschlussboulen Ergebnisse

Triplettenturnier in Escher 14.10.23

Triplettenturnier in Escher
Boulefreunde Bad Nenndorf „on Tour“

Die Boulefreunde Bad Nenndorf sind nicht nur reisefreudig, sondern auch flexibel. Terminkollision am 14.10.2023: Unser Abschlussboulen war seit langer Zeit geplant und dann „hagelt“ das Triplettenturnier in Escher dazwischen. Beide Veranstaltungen (jeweils 4 Spiele ohne Zeitbegrenzung) reizten zum Mitmischen! Quintessenz, unser Abschlussboulen findet am 15.10.2023 statt.

In Escher hatten Kirsten und Christian W. alles fest im Griff und schickten, sobald eine Bahn frei war, die nächsten Teams „in den Kampf um 13 Punkte“. Fünf von 26 Teams waren Bad Nenndorfer, dazu kam Björn (1/3 Team) mit seiner Auhäger Familie. Holger, Frank Z. und Hannes starteten unter dem Namen „Die Regenkiller“ fulminant mit zwei hohen Siegen, brachen dann jedoch ein! Spürbar für alle: es schüttete zwischendurch wie aus Eimern! Von den Temperaturen her erstaunlich, dass kein Schnee fiel …

Unspektakulär, fast leise, erspielten sich Ulrich, Ursula mit Ingeborg Stier (Hameln) vier Siege, alle 13:11 und damit lediglich 8 Pluspunkten. Sie belegten – es gab nur zwei Teams mit vier Siegen – Platz zwei hinter dem Team aus Wiedensahl (Klaus S., Klaus H. und Friedhelm). Björns Mannschaft konnte einen beachtlichen 5. Platz erreichen und landeten ebenfalls noch in den „Geldrängen“. Herzlichen Glückwunsch – auch an die Ausrichter, es war rundherum super!

Weiter dabei waren: Anette mit Fredy und Michael T., Milan mit Gerd und Christian M., Andreas mit Brikena und Erwin.

UB

Ergebnisse Herbstturnier 2023

Vereinsmeisterschaft Triplette am 8.1023

Bericht von der Turnierleitung:

Bei herbstlichem Wetter mit viel Sonne hat am Sonntag auf unserem Bouleplatz in Waltringhausen die Vereinsmeisterschaft stattgefunden.
10 Mannschaften hatten sich angemeldet und waren kurz vor 10:00 Uhr da, sodass wir pünktlich starten konnten.

Vom Turnierleiter Detlev Puttler wurden die Mannschaften in die beiden Gruppen gelost. Die Gruppenphase dauerte bis zum  späten Nachmittag.

Zwischendurch wurden vom Grillmeister Thomas Bergmann leckere Würstchen und Steaks zubereitet, damit sich alle stärken konnten. Auch die mitgebrachten Salate und Kuchen wurden mit Genuss gegessen. Hier nochmals herzlichen Dank an alle die für das leibliche Wohl gesorgt haben.

 In teilweise sehr spannenden, hochklassigen und vom Ergebnis engen Spielen qualifizierten sich 4 Mannschaften für das Halbfinale. Mit den Teams (Hannes Hue, Max Stuchlik, Daniel Rathe), (Detlef Maier, Margret Maier, Dieter Lindemann) aus Gruppe 1 und (Thomas Volpini, Andreas Hue, Andreas Artelt), (Björn Szopinski, Ulrich Ströde, Ursula Bleististel) aus Gruppe 2 begannen gegen 17:00 Uhr die Halbfinals. Die restlichen Mannschaften spielten auch noch um Platzierungen, und zwar der Gruppendritte der Gruppe1 gegen den dritten der Gruppe2, der vierte aus Grupp1 gegen den vierten der Gruppe2 usw.

Die Halbfinals waren sehr spannend und man merkte doch dem einen oder anderem Spieler an, dass dies das fünfte Spiel an diesem Tag war.

 Mit 13:8 gewannen Hannes, Max und Daniel gegen Björn, Ulrich und Ursula und im zweiten Halbfinale siegten Thomas, Andreas Hue und Andreas Artelt gegen Detlef Maier, Margret Maier und Dieter Lindemann.

Im Spiel um Platz 3 gewannen Björn, Ulrich und Ursula 13:5 gegen Detlef Maier, Margret Maier und Dieter Lindemann.

Im Finale standen sich Jugend gegen Erfahrung gegenüber.

Die Jugend (Hannes, Max, Daniel) hatte wohl noch reichlich Reserven und schlugen die erfahrenen (Thomas, Andreas Hue, Andreas Artelt) mit 13:3 hochverdient.

Die gelungene Meisterschaft endete 20 Uhr.

DP

Boulefreunde Bad Nenndorf „at home“
Vereinsmeisterschaft in Triplette am 08.10.2023
auf der Bouleanlage der BF BN in Waltringhausen

Bei den Boulefreunden Bad Nenndorf geht die Post ab: Dienstag mit 6 Teams in Krankenhagen, Samstag mit 6,5 Mannschaften in Rinteln beim Zinser Cup, und heute (Sonntag) auf unserem eigenen Gelände 10 Tripletten, die um die Vereinsmeisterschaft „buhlten“!

Unsere Vizepräsidentin und Organisatorin Anette freute sich bei der Begrüßung über die starke Präsenz und noch mehr über die Kuchen- sowie Salatspenden. Sie legte von Vereinsseite noch Bratwurst und Grillfleisch obendrauf!

In zwei Gruppen spielten die Teams (á 70 Minuten plus eine Aufnahme) gegeneinander und dann die weiteren Platzierungen aus (5 Spiele!). Die 1. und 2. in den Gruppen durften noch „über Kreuz“ antreten, die Sieger um Platz 1, die Verlierer um Platz 3! Für die Finalisten bedeutete das 6 Spiele (420 Minuten = 7 Stunden!). Detlev P. „artig“ unter dem Dach, notierte Punkt um Punkt und Sieg um Sieg, gab die nächsten Spielpaarungen bekannt und managte den Ablauf hervorragend. Gefühlte 5 Stunden Grillen (Thomas B.), Würstchen-/Fleischdrehen auch schon eine bemerkenswerte „Nummer“!

Das Niveau spielerisch und persönlich: sehr hoch, respektvoll und fröhlich! Die Stimmung: sehr gut! Das Wetter: sehr gut (im Schatten zu kalt, in der Sonne zu warm – Jacke an/Jacke aus)! Das Essen: sehr schmackhaft und abends alles alle, so wie wir SpielerInnen auch!

Last but not least: herzliche Gratulation auch unsere Youngsters (Daniel, Max und Hannes), die heute souverän alle sechs Spiele gewannen und sich Vereinsmeister 2023 nennen dürfen!

Glückwunsch auch an Vizemeister 2023 Thomas, Andreas H., Andreas A. und die Drittplatzierten Björn, Ulrich und Ursula. Sich selber morgens als Außenseiter gesehen (Aussage Dieter L.), mit einer sehr starken Leistung einige Topp-Teams hinter sich gelassen, belegten Detlef und Margret M. mit Dieter L. einen tollen 4. Platz!

UB

Platzierung
1. Hannes Hue,
Max Stuchlik,
Daniel Rathe
    6. Dieter Kramer,
Martina Kramer,
Sabine Stuchlik
2. Thomas Volpini,
Andreas Hue,
Andreas Artelt
    7. Andrea Hue,
Jürgen Böhm,
Frank Stuchlik
3. Björn Szopinski,
Ulrich Ströde,
Ursula Bleidistel
    8. Anette Puttler,
Christian Maier,
Karen Maier
4. Detlef Maier,
Margret Maier,
Dieter Lindemann
    9. Bernd Becker,
G.+U. Heske, 
Fried Apitius
5. Kirsten Wenthe,
Milan Jedlicka,
Christian Wenthe.
    10. Andreas Finger,
Brikena Bajrami,
Erwin Hildenhagen

Zinser Cup in Rinteln am 7. Oktober 2023

Von den 36 gemeldeten Doubletten haben 35 am Zinser Cup (gespielt wurden 5 Runden Schweizer System) teilgenommen. Darunter auch 9 Teams mit Bad Nenndorfer Beteiligung: Anette mit Helmut, Dieter mit Holger, Jürgen mit Otto (Luhden), Daniela mit Martina, Ursula mit Ulrich, Milan mit Andreas (Wiedensahl), Kirsten mit Christian, Thomas mit Björn und Gisela mit Uwe. Auch Socke war dabei, fand das windige Wetter aber nicht wirklich toll.

Fast alle Teilnehmer sind Inhaber einer Lizenz und es waren alle Ligen von der Niedersachsen Liga bis zur Bezirksliga vertreten, drei Teams sind sogar aus NRW angereist. Richtig vorne konnte sich keiner unserer Teams platzieren, immerhin haben es fünf Doubletten geschafft, sich die Plätze 8.-12. mit 3 Siegen untereinander aufzuteilen: Anette mit Helmut, Martina mit Daniela, Dieter mit Holger, Kirsten mit Christian sowie Milan mit Andreas.

Die anderen Teams mussten sich diesmal mit zwei, bzw. einem Sieg zufrieden geben. Den verdienten Turniersieg konnten ohne Niederlage Aras Balic und Gunter Dietrich einfahren, der Lohn war die durch Helmut Zinser überreichte Goldmedaille. Es war ein schöner Tag mit vielen spannenden Spielen, wir danken dem Ausrichter BF Rinteln für die hervorragende Verpflegung.

MJ

Boule-Liga-Schaumburg, Kreisliga (4. Spieltag)

Zum 4. und letzten Spieltag der Kreisliga mussten beide Bad Nenndorfer Teams nach Krankenhagen fahren: Bad Nenndorf 1 spielte theoretisch gegen den Abstieg und Bad Nenndorf 2 um einen Medaillenplatz. Für die erste Mannschaft spielten Rainer, Ulrich, Ursula, Anette, Jürgen, Helmut, Michael und Wolf, für die zweite Mannschaft dann Sabine, Andrea, Frank St., Max, Daniel, Gerd, Thomas und Milan.

Unsere Erste musste gegen Rinteln 2 antreten und im Falle einer Niederlage wäre sie noch abstiegsgefährdet. Sie gewann aber beide Tripletten und am Ende stand ein mehr als klarer 4:1 Sieg mit 63:37 Kugeln fest. Somit konnte man tabellarisch wieder nach vorne schauen.

Unsere Zweite spielte erstmal gegen Wiedensahl, wo es um den 2. Platz hinter dem Spitzenreiter aus Krankenhagen ging. Nach den Tripletten stand es ausgeglichen 1:1. Die Entscheidung fiel in der zweiten Doublette, wo wir nach einem 8:9 Rückstand mit einem „Fünfer“ 13:9 gewonnen haben. Am Ende stand ein verdienter 3:2 Sieg mit 52:41 Kugeln fest.

Anschließend musste Bad Nenndorf 1 gegen den noch abstiegsbedrohten Auhagen ran. Nach einem sehr spannenden Spielverlauf stand es 2:2 und 12:12. Eine einzige Kugel endschied zwischen einem Sieg und einer Niederlage! Unsere Erste gewann mit 3:2 Matchpunkten und 59:43 Kugeln, damit beendete sie die Kreisliga auf dem 4. Platz.

Im letzten Spiel wartete auf Bad Nenndorf 2 das Team Rinteln 2. Nach dem Gewinn der beiden  Tripletten konnten wir noch zwei Doubletten souverän mit 13:0 (Funny durch Daniel und Frank) sowie 13:3 siegreich beenden. Das Endergebnis lautete 4:1 und 63:29 Kugeln, was den 2. Platz sowie den Vizekreismeister bedeutete.

Herzlichen Glückwunsch an den Kreismeister aus Krankenhagen, wer 9:0 Siege erreicht, steht verdient an der Spitze der Kreisliga! Vielen Dank für die Organisation und die vielseitige Verpflegung in den Spielpausen.

M.J.

Boule-Liga-Schaumburg, Kreisliga 09.09.23 (nachgeholter Spieltag)

Den nachgeholten 2. Spieltag der Kreisliga konnte das Team BF Bad Nenndorf 2 zu Hause in Waltringhausen austragen, da sowohl Rodenberg als auch Escher 1 in Juni um eine Verlegung gebeten hatten. Für uns waren diesmal nur Männer im Einsatz: Max, Daniel, Frank St., Thomas, Gerd, Holger, Didi und Milan.

Das kleine Derby gegen BT Rodenberg (hier spielten 7 Spieler, die Boulefreunde Mitglieder sind) versprach eine ausgeglichene Partie, da beide Teams in der Tabelle nur ein Platz trennte. Wir  gewannen aber deutlich (zu 2 und zu 6) beide Tripletten und auch in den Doubletten haben wir uns durchgesetzt. Daraus resultierte ein klarer 5:0 Sieg mit 65:26 Kugeln.

Nach einer kurzen Mittagspause, in der Dani, Thomas, Didi und Andreas für das leibliche wohl gesorgt hatten, ging es gegen Escher 1 (mit Christian W. und Dieter K.) weiter. Auch hier konnten beide Tripletten (zu 4 und zu 10) gewonnen werden, wobei in den Doubletten zwei Spiele sehr eng verliefen. Am Ende haben wir mit 4:1 und 61:40 Kugeln gewonnen.

Durch die beiden Siege haben wir die BT Rodenberg überholt und die Busch-Bouler Wiedensahl (5:2 Siege, Platz 2) eingeholt.

M.J.

DM 55+ in Ensdorf 16./17.923

Zwei Teams mit Bad Nenndorfer Boulespielern durften in diesem Jahr zur DM 55+ nach Ensdorf fahren.
Bei herlichem Wetter schafften es Holger, Detlev u. Anette glatt mit zwei Siegen im Poule in das A-Turnier.
Nach 3 1/2 Stunden ging es dann weiter. Das ist uns leider nicht gut bekommen und wir verloren mit 11:13 gegen NRW 19.
Martina Kramer, Irene Brenneke und Holger Jarmatz mussten in die Barrage und verloren leider das entscheidene Spiel gegen NORD 1 5:13.
Somit durften Sie dann aber im B-Turnier weiterspielen.
Sie kämpften sich bis ins 1/4 Finale im B-Turnier und mussten sich leider gegen NRW 13 mit 7:13 geschlagen geben.
Es war mal wieder eine gelungene Veranstaltung mit vielen Eindrücken und Erfahrungen.
Im nächsten Jahr findet die DM 55+ wieder in Ensdorf statt, dann werden wir wieder angreifen.

Erfreulich ist auch, das 2 Niedersachsen Teams (NISA 4 + NISA 11) im A-Turnier bis ins Halbfinale gekommen sind und NISA 11 sogar ins Finale.
Das Spiel ging  knapp 9:13 gegen NRW 3 verloren .
Glückwunsch an die Teilnehmer, es war eine hervorragende Leistung.

gez. Anette

LM-Frauen am 9. Sept. 2023 in Rethen

In diesem Jahr nahmen 3 Mannschaften mit Bad Nenndorfer Beteiligung an der Frauen LM teil.
Bei heißen Temperaturen von 30 Grad, im September total unüblich, spielten insgesamt 29 Teams um den Landesmeister.
Martina Kramer (BF Bad Nenndorf), Ingeborg Jarmatz ( Hohnsdorf) und Irene Brenneke (SV Luhden)
zeigten eine hervorragende Leistung und wurden am Ende Vizemeister in einem spannenden Finale.
Nach einem 0:12 Rückstand kämpften sich die Drei noch bis zu einem 10:12 heran.
Herzliche Gratulation und eine tolle DM in Kamen wünschen wir den Dreien.


Martina Kramer( BF Bad Nenndorf), Irene Brenneke (SV Luhden) u. Ingeborg Jamatz (Hohnsdorf)

Die beiden anderen Teams konnten sich leider nicht für die DM qualifizieren.
Hatten aber immer so knappe Spiele die entweder mit 12:13 verloren gingen oder gerade so mit 13:12 gewonnen wurden.
Es war schon eine sehr anspruchsvolle LM in Rethen bei teilweise sehr schwierigen Plätzen.
Aber die nächste LM kommt bestimmt, und dann greifen wir wieder an.


Natascha Rathe (Petangueles) , Anette Puttler (BF Bad Nenndorf) u. Sabine Stuchlik (SV Krähenwinkel)


Birgit Quack ( Bouleclub Hameln), Ursula Bleidistel (BF Bad Nenndorf) u. Inge Stier (Bouleclub Hameln)

geschieben AP

Spielbericht NPV-Regionalliga Süd, 4. Spieltag in Hameln


1. u. 2 Mannschaft in Hameln

Leider kein Aufstieg, aber auch kein Abstieg …..

oder „die große Bedeutung einer einzigen Kugel“

Der letzter 4. Spieltag der NPV-Regionalliga Süd fand bei sommerlichen Temperaturen in Hameln statt. Unsere ungeschlagene erste Mannschaft (6:0) hatte vor diesem Spieltag eine sehr gute Chance auf den Aufstieg in die Niedersachsenliga. Unsere zweite Mannschaft (3:3) hatte eine ganz andere Aufgabe: sie musste selber mindestens eins, am besten zwei Spiele gewinnen, um nicht abzusteigen.

Die 2. Mannschaft ist mit 11 Spielern (Kirsten, Andrea, Sybille, Frank, Hannes, Christian, Andreas, Jürgen, Gerd, Holger sowie Milan) hingefahren, die 1. Mannschaft ist mit 9 Spielern (Anette, Martina, Karen, Helmut, Dieter, Markus, Christian, Martin, Dani, Detlev  und Thomas) angetreten.

Erstmal die nackten Zahlen: unsere erste Mannschaft hatte gleich gegen den großen Herausforderer Hameln 1 (5:1) spielen müssen. Das Spiel war sehr spannend und das Ergebnis 3:2 für Hameln bei 54:52 Kugeln spricht Bände. Trotz der Niederlage hätte der Aufstieg mit 2 sehr hohen Siegen erreicht werden können …. und diese folgten mit einem jeweils 4:1 Sieg gegen Reppner (58:35 Kugeln) sowie gegen Göttingen 1 (64:40 Kugeln). Und hier war die mit 12:13 Kugeln verlorene Doublette echt ärgerlich (später noch mehr dazu).

Unsere zweite Mannschaft spielte in einem echten Abstiegsspiel gegen den TSV Krankenhagen 1. Leider klappte nicht wirklich viel und am Ende stand eine 0:5 Niederlage mit 43:65 Kugeln fest. Ärgerlich war die mit 12:13 Kugeln verlorene Mix-Doublette. Im zweiten Abstiegsspiel gegen Middendür Bad Nenndorf musste unbedingt ein Sieg her. Dieser wurde sehr souverän mit 5:0 (Kugeln 65:15) erreicht und somit stand fest, dass der Klassenerhalt zu 95% möglich war. Im letzten Spiel ging es gegen die Magni-Bouler aus Braunschweig, die einen 3. Platz belegten. Nach einem harten Kampf haben wir sehr knapp mit 2:3 (Kugeln 50:56) und die entscheidende Doublette mit 12:13 Kugeln verloren.

Und somit komme ich zu der Überschrift: „die große Bedeutung einer einzigen Kugel“. Wenn Markus und Christian die letzte Kugel besser gespielt hätten, wäre unsere erste Mannschaft in die Niedersachsenliga aufgestiegen! Somit hat sie den Aufstieg extrem knapp (8:1 Siege) verpasst. Wenn Jürgen und Holger die letzte Kugel besser gespielt hätten, wäre unsere zweite Mannschaft nicht auf Platz 7 (4:5 Siege) sondern auf Platz 4 gelandet! So entscheident kann eine einzige Kugel sein.

Anschließend vielen Dank an die Gastgeber Hamelner BC für das sehr gute Catering.

M.J.

LM 55+ Innerstetal

Anette, Detlev und Holger im Schnellgang zur DM 55+ Triplette

Nach einem eher durchwachsenden Vorturnier in Liekwegen mit 2:1 Siegen haben sich Anette, Detlev und Holger für das Endturnier der Landesmeisterschaft der besten 32 Teams in Innerstetal (Vorharz) qualifiziert.

Obwohl die drei bereits aufgrund der letztjährigen sehr guten Platzierung direkt für die Deutsche Meisterschaft 2023 qualifiziert waren, haben sie nichts dem Zufall überlassen. Gleich in der ersten Runde haben sie gegenThomas Hucke, M. Brüggemann und Frank Berief mit 13:11 gewonnen und in der 2. Runde einen weiteren Gegner aus Oldenburg mit 13:1 überrollt!

Ein Trio aus Bissendorf, das in der Endrangliste den 11. Platz erreichte, wurde in der dritten Runde überzeugend mit 13:7 besiegt. Im Halbfinale warteten dann die letztjährigen LM Silbergewinner aus Krankenhagen, die nach einem spannenden Verlauf mit 13:10 besiegt werden konnten.

Somit standen Anette, Detlev und Holger im Endspiel der Landesmeisterschaft 55+ und der Gegner war kein Geringerer als das auf Nr.3 gesetzte Team aus Rettmer. Das Spiel war spannend und ging am Ende mit 9:13 verloren, was aber einen riesen Erfolg bedeutet, da die drei die Silbermedaille nach Hause nehmen konnten!

Im Nachgang konnte sich noch ein weiteres Team mit Bad Nenndorfer Beteiligung (Martina Kramer, Irene Brenneke u. Andre Reinhard) für die DM in Ensdorf qualifizieren.
Wir freuen uns auf eine tolle DM.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft!!

MJ/AP